• ★ Best Price-Garantie ★
  • Deutsch
  • English
  • Français
  • Zum Warenkorb   0
  •   0

Mittwoch, 11. April 2012

Mittwoch, 11. April 2012

Schminktipp Extra: Elfenohren ankleben leicht gemacht!

Der Ork, die Elfe, der Troll, der Dämon, die Elbe und viele andere Kreaturen haben im LARP Eines gemeinsam: Sie haben komische Ohren. Und weil wir immer wieder mal danach gefragt werden, zeigen wir Euch heute, wie Ihr Euch die Latexlauscher am besten aufsetzt und stilsicher in Euer Erscheinungsbild integriert.

Denn natürlich ist es mit dem bloßen Aufsetzen unserer Latex-Ohren nicht getan. Ein bißchen (und vor allem: richtige) Anpassung ist schon von Nöten, damit aus einem Latex-Ohr ein echt aussehendes Accessoire einer fantastischen Gewandung wird. Los geht’s!


1. Anpassen der Ohren

Als Erstes sorgst Du dafür, dass Deine Ohren sauber und fettfrei sind. Dann setzt Du das Latex-Ohr auf und schaust wie es sitzt. Merke Dir Stellen, wo Dein Elbenohr übersteht oder nicht passt und achte auf die Form Deiner Ohrmuschel. Denn nun greifst Du zur Nagelschere und entfernst vorsichtig die überstehenden Stellen. Außerdem kannst Du gegebenenfalls den Ohrinnenbereich etwas ausschneiden, um die Übergänge besser abzustimmen.


Tipp: Achte besonders bei großen Exemplaren wie unseren Trollohren darauf, nicht zu viel von den Haupt-Klebeflächen an Schläfe und Ohrläppchen zu entfernen, damit die Lauscher auch gut halten.


2. Auftragen des Hautklebers

Setze Deine nun zurechtgeschnittenen Fantasy-Ohren noch einmal auf und merke Dir, wo die Klebestellen aus Latex Deine Haut berühren. Dann nimmst Du die Ohren wieder ab und trägst an den vorher erkannten Stellen mit dem Pinsel sparsam Mastix-Hautkleber auf. Vergiss nicht, auch die Ohrmuschel zu benetzen. Mache das mit einem Ohr nach dem anderen, nicht bei beiden Ohren auf einmal. Lasse alles gut antrocknen.

Tipp: Besonders guten Halt erzielst Du, wenn Du die Klebestellen des Latex-Ohrs ebenfalls dünn mit Mastix benetzt.


3. Entfernung des überschüssigen Hautklebers

Mit einem sauberen Wattestäbchen entfernst Du jetzt überschüssigen Hautkleber und tupfst die Klebeflächen ab. Tupfe so lange weiter bis der Kleber kleine Fäden zieht.

Tipp: Statt eines Wattestäbchens kannst Du auch einen Deiner Finger benutzen, pass dann aber auf, dass Du nicht alles Mögliche mit Mastix vollschmierst.
 
 


4. Ankleben der Ohren

Setze Dir die Latexohren über Deine eigenen Ohren und drücke sie für einige Momente fest an. Bei langen, schweren Ohren achte besonders auf Ohrläppchen und Schläfen. Presse das Ohr ruhig auch mit der flachen Hand fest an Deinen Kopf – das wird helfen, dem Fantasy-Horcher guten Halt zu verleihen.

Mit einem Wattestäbchen und Mastixentferner kannst Du nun vorsichtig überstehende glänzende Klebeflächen reinigen.
 


5. Übergänge gestalten und Einschminken

Wenn der Mastix gut getrocknet ist, kannst Du die Übergänge fast unsichtbar machen, indem Du mit einem Wattestäbchen etwas von unserer Horrorhaut dünn aufträgst. Verwende dabei mehrere Wattestäbchen, weil die klebrige Flüssigkeit sonst unsaubere Ränder verursachen würde. Nutze dann einen Fön, um das Trocknen der Horrorhaut zu beschleunigen. Für perfekte Ergebnisse brauchst Du circa zwei bis drei Durchgänge.

Es ist hilfreich, die getrocknete Haut etwas abzupudern, damit man sie noch besser überschminken kann. Benutze dazu handelsüblichen Make-Up Puder oder unseren Transparentpuder.

Anschließend greifst Du zu unserem Creme Make-up Hautschminke oder zu unserem maskworld aqua make-up und schminkst die Übergänge und die Latexohren in den gewünschten Farbtönen ein.

Denke dran: Auch echte Ohren haben häufig eine etwas andere Farbe als der Rest des Gesichts.

 
 
 
Tipp: Die großen Ohren wie Sonnenelf oder Troll lassen sich am besten einschminken, bevor Du sie aufsetzt und festklebst.
 
 
 
 
 


6. Abnehmen, Pflege und Aufbewahrung der Ohren

Zum Abnehmen der Ohren befeuchte die Kleberänder mit Mastix-Entferner oder Alkohol und ziehe das Latexohr dann einfach ab. Eventuelle Kleberückstände auf der Haut entfernst Du ebenfalls mit Mastix-Entferner oder Alkohol.

Denk dran: Latexteile müssen immer abgeschminkt werden, weil Schminke den Latex sonst angreift, er spröde wird und reißt. Tupfe deine Latexohren hierfür mit etwas Haushaltspapier trocken. Befeuchte ein Wattestäbchen oder ein Kosmetiktuch mit Mastix-Entferner und entferne zunächst allen Hautkleber vom Latex. Entferne dann die Schminke von den Latexteilen je nach Schminke, z.B. mit Wasser.

Benutzt Du zum Entfernen statt Wasser ölige Mittel (z.B. Abschmink-Lotion), musst Du das restliche Fett mit etwas Mastix-Entferner oder Alkohol noch entfernen. Achte darauf, dass die Applikation nach dem Reinigen ganz trocken ist und lagere Deine Applikation dunkel und trocken bei Raumtemperatur.


7. Das Ergebnis genießen

Ach wenn unsere kleine Anleitung auf den ersten Blick etwas aufwändig wirkt: Das Ergebnis lässt sich sehen! Denn mit so liebevoll zurechtgemachten Latex-Ohren erntest Du zu Recht anerkennende Blicke Deiner Mitspieler. Und mit ein wenig Übung werden die einzelnen Schritte schnell zur erprobten Routine.

Auch die lieben Kleinen freuen sich übrigens über schicke Spitzohren (z.B. unsere Pixie Ohren). Denke aber dran: Mastix, Mastix-Entferner, Horrorhaut & Co. sind keine Kinderspielzeuge. Daher sollten die Latexohren nur von Erwachsenen angeklebt und entfernt werden, damit nicht aus Versehen etwas passiert.


Viel Spaß und Erfolg auf all Euren LARP-, Cosplay-, Verkleidungs- und sonstigen Events wünscht

eure Crew von maskworld.com


Einen Kommentar schreiben

zurück nach oben
Gut und sicher Einkaufen:
Garantiert den besten Preis